Herzlich Willkommen
Herzlich Willkommen 

Die Geschichte über Müllers Tanzpalast

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können und wünschen viel Spaß beim Stöbern.

 

Seit nun mehr als 100 Jahren ragt aus Großbothen, ein kleiner Vorort von Grimma im Muldentalkreis, der legendäre und einzigartige im Jugendstil errichtete Müllers Tanzpalast hervor.

Müllers Tanzpalast – das war in den 20er und 30er Jahren eine kulturelle Institution von weit mehr als regionaler Ausstrahlung.

Alles Begann ca. 1837 als die erste Gaststättenkonzession für das Haupthaus ausgesprochen wurde. In den folgenden Jahren wechselten immer wieder die Besitzer. 1910 wurde diese Gaststätte von Max Mühlberg geführt, welcher in diesem Jahr auch den Bauantrag für diesen historischen Saal stellte und ihn in kürzester Zeit aus dem Boden stampfte.

Kurz vor 1920 wechselte der Besitzer und Max Müller, nachdem der Saal benannt wurde, schrieb in Großbothen Geschichte.

Er erweiterte den Saal stetig, um einen Wintergarten, Hotel, Café und vieles mehr. Mittlerweile fasste der Saal bis zu 2000 Gäste zu abendlichen Veranstaltungen. Immer wieder verwandelte Max Müller den Saal in eine unglaubliche Atmosphäre mithilfe von Blumen und elektrischen Licht. Eine Reise wert, war vor allem die damals so genannte 1000 Flammenkugel mit seinem farbigen Strahlern, die heute noch das innere vom Tanzsaal zieren. Diese Kugel, welche von Wilhelm Ostwald erfunden wurde, hängt seit 1926 hier.

Eine weitere Attraktion von diesem Saal ist das sogenannte Schwingparkett, welches es zu ließ bis in die Morgenstunden ohne Schmerzen tanzen zu können.

Die Tanzmusik wurde damals live von bis zu 3 Kapellen gespielt, damit in allen Räumlichkeiten eine flotte Sohle auf das Parkett gelegt werden konnte.

Das größte Tanzereignis jeden Jahres war der berühmte Maskenball. Hier spielten 3 Kapellen, es wurden Preise für das schönste Kostüm mit bis zu 50 Reichsmark gewonnen und die Frau oder der Mann fürs Leben gefunden.

Diese Euphorie hielt bis zum 30. Januar 1960 als der letzte Maskenball statt fand.

 

Bis heute hat der Saal nicht an Glanz und Einzigartigkeit verloren. Seit 2005 bin ich mit meinem Mann, mit dem stetigen Restaurieren und Sanieren des Saales beschäftigt.

 

Ein Text! Sie können ihn mit Inhalt füllen, verschieben, kopieren oder löschen.

 

 

Unterhalten Sie Ihren Besucher! Machen Sie es einfach interessant und originell. Bringen Sie die Dinge auf den Punkt und seien Sie spannend.

Hier finden Sie uns

Müllers Tanzpalast

InH. Michel Janssen

Grimmaer Str. 7
04668 Grimma

Kontakt

Rufen Sie einfach an unter

 

Tel: 03437 / 92 99 129

Handy: 01590/1924741

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Michel Janssen Powered by 1&1